69 kWp Schwimmende Solaranlage - Rift Valley Roses

ecoligo Projects One UG (haftungsbeschränkt) - www.riftvalleyroses.com/en/

Weitersagen:

  • Erste schwimmende Solaranlage Kenias

  • Unterstützt die lokale Wirtschaft

  • Projekt unterstützt von der dena

Grußworte

Gordon Millar
„Mit der bestehenden Solaranlage von ecoligo nutzen wir seit 2019 grüne Solarenergie zur Versorgung unserer Bewässerungsanlagen und Kühlhäuser. Die Leistung der ersten Jahre hat uns überzeugt weiter auszubauen. Mit der Unterstützung von ecoligo und der deutschen Energie-Agentur werden wir eine neue Technologie implementieren und so unser Wasserreservoir für Photovoltaik nutzbar machen."

Gordon Millar, Geschäftsführer von Rift Valley Roses

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagegesetz

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Kurzbeschreibung

Endkunde2019 ist bereits eine von ecoligo finanzierte 75 kWp Solaranlage für Rift Valley Roses, eine Blumenfarm in Kenia, in Betrieb gegangen. Um seinen nachhaltigen Betrieb weiter auszubauen, hat sich das Unternehmen für eine weitere Photovoltaik-Anlage entschieden. Diese wird auf einem der beiden Wasserreservoirs der Blumenfarm mithilfe einer schwimmenden Unterkonstruktion installiert. Das Projekt markiert einen wichtigen Meilenstein für den Ausbau der Solarenergie in Kenia: Sie ist die erste schwimmende Solaranlage im Land! Lesen Sie mehr dazu weiter unten.

Rift Valley Roses ist ein 2011 gegründetes Familienunternehmen in der Rosenzucht, das sich nördlich der Hauptstadt Nairobi in der Nähe des Naivasha Sees befindet. Über 400 Mitarbeiter arbeiten bei dieser Rosenfarm, die von zwei Brüdern geführt wird, die in dritter Generation in Kenia leben. Erfahren Sie mehr unter dem Reiter „Endkunde & Partner".

Mit einer Gesamtleistung von 69 kWp reduzieren sich durch das Projekt nicht nur die Stromkosten, sondern auch die CO2-Emissionen des Unternehmens um bis zu 68 Tonnen CO2 im Jahr.

Investieren Sie jetzt in dieses Projekt und unterstützen Sie Rift Valley Roses beim Ausbau seiner Nutzung von erneuerbaren Energien.

Early Bird Bonus 

Sichern Sie sich in den ersten Tagen der Kampagne eine erhöhte Verzinsung von 6,50 % anstatt 6,00 %. Einfach bis zum 19.07.2020 vor 23:59 Uhr investieren.

Aktuelle Information zu COVID-19

Information
Die im Zuge der Coronakrise beschlossenen Ausgangsbeschränkungen für Kenia wurden am 06.06. um einen Monat verlängert, sodass Einwohner zwischen 21:00 - 4:00 Uhr zuhause bleiben müssen. Das Reisen zwischen Landkreisen ist nur mit spezieller Genehmigung möglich. Geschäfte und Restaurants sind unter limitierter Kapazität wieder geöffnet, im öffentlichen Raum gilt eine Maskenpflicht und beim Betreten eines Gebäudes wird die Körpertemperatur gemessen. Nachdem die Produktion zu Beginn der Coronakrise fast zum Erliegen kam, hat Rift Valley Roses sie nun wieder aufgenommen, da auch die Nachfrage in den Abnahmeländern wieder steigt.

Als Reaktion auf die aktuelle Coronakrise hat ecoligo einen Garantiefonds zum Schutz der Crowdinvestoren vor potentiellen Auswirkungen aufgesetzt. Der Fonds ist zunächst mit 50.000 € aus den Eigenmitteln von ecoligo gespeist und soll die anstehenden Zahlungen an Crowdinvestoren in den kommenden Monaten absichern und auch über die Coronakrise hinaus Bestand haben. Hiermit signalisiert ecoligo nachhaltiges Engagement für das langfristige Ziel der Entkarbonisierung unseres Planeten. Die Herausforderungen der globalen Klimakrise bestehen weiter. Mit dem Garantiefonds wird gewährleistet, dass Zahlungen an Crowdinvestoren auch unabhängig von der globalen Wirtschaftslage oder etwaigen Zahlungsverzögerungen der Endkunden, pünktlich erfolgen. Erfahren Sie hier mehr.

Über das Land

Kenia Kenia ist ein Vielvölkerstaat mit über 40 Ethnien und einer der am stärksten wachsenden Märkte Afrikas. In der Hauptstadt Nairobi leben etwa 4 Mio. Menschen und sie ist das wirtschaftiche Zentrum Ostafrikas. Mombasa ist die zweitgrößte Stadt und die umliegende Küstenregion ist touristisch geprägt. Das Land ist für seine spektakuläre Tierwelt bekannt, hat aber auch eine lange Geschichte des Anbaus von landwirtschaftlichen Erzeugnissen für Inlands- und Exportmärkte - insbesondere in Europa.

Kenia hat weltweit eine der höchsten Sonneneinstrahlungen. Der Einsatz von Solarenergie ist einerseits umweltfreundlich und andererseits günstiger als der Strombezug aus dem Netz. Für Gewerbe- und Industriekunden in Kenia bietet die Nutzung der Solarenergie daher eine kostengünstige Alternative zur Stromversorgung aus dem öffentlichen Netz.

Über den Projektinhaber & Betreiber ecoligo

ecoligo GmbH
Die ecoligo GmbH wurde im Februar 2016 von Markus Schwaninger und Martin Baart in Berlin gegründet. Die Firma ist im Prozess der Eröffnung einer Tochtergesellschaft in Vietnam neben den bestehenden Töchtern in Costa Rica und Kenia und der 2017 gegründeten lokalen Niederlassung in Ghana.

ecoligo bietet eine vollständig finanzierte Solar-as-a-Service Lösung für Unternehmen in Entwicklungs- und Schwellenländern an. Mit einer komplett digitalen Plattform zur Finanzierung und Entwicklung von Solarprojekten nimmt ecoligo die Hürden, die solche Projekte bislang verhindern. Die Versorgung von Unternehmen mit preiswertem Solarstrom sowie Energieeinsparmaßnahmen, ermöglichen diesen zu wachsen, wodurch die lokale Wirtschaft gestärkt wird.

 

Gewinner des Deutschen Unternehmerpreises für Entwicklung 2019

ecoligo GmbH wurde für sein Engagement zur Förderung nachhaltiger Entwicklung in Entwicklungs- und Schwellenländern mit dem Deutschen Unternehmerpreis für Entwicklung 2019 in der Kategorie "Innovation für Entwicklung" ausgezeichnet. Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und die Carl Duisberg Gesellschaft e.V. verleihen den Preis gemeinsam. Erfahren Sie mehr hier.

Über den Generalunternehmer Technolectric

Harmonics Systems

Technolectric Ltd. bietet Solaranlagen sowie andere Energiedienstleistungen für Gewerbe- und Industriekunden in Kenia, Tansania und Uganda an. Das Unternehmen wurde 2010 gegründet und hat sich anfangs auf die Installation von Schaltschränken (Switchboards) konzentriert. Seit 2012 bietet die Firma ihren Kunden zudem netzgekoppelte sowie netzferne Solaranlagen an, mit dem Ziel, den Kunden eine umweltfreundliche Lösung zur Senkung der Stromkosten bereitzustellen.

Als Generalunternehmer für das Projekt ist Technolectric für die technische Planung und Umsetzng der Solaranlage verantwortlich und übernimmt auch die lokale Wartung.

Die Solaranlage

Systemlayout der SolaranlageEs handelt sich bei der Photovoltaikanlage um ein System, das auf einer schwimmenden Unterkonstruktion auf einem Wasserreservoir installiert wird. Die Anlage verfügt über eine Leistung von 69 kWp mit 216 Solarmodulen der Firma Solarwatt aus der Modellreihe Eco 60M und 4 Wechselrichtern von Kaco. Der erwartete Stromertrag beträgt 1.628 kWh/kWp/Jahr.

Die Blumenfarm ist und bleibt an das Stromnetz des staatlichen Energieversorgers angeschlossen. Die erzeugte Solarenergie ist komplett für den Eigenbedarf gedacht und wird nicht ins Stromnetz eingespeist. In der Nacht oder an bewölkten Tagen, wenn nicht genug Solarenergie produziert wird, bezieht das Unternehmen Strom aus dem Netz. Mit der 69 kWp Solaranlage kann Rift Valley Roses durchschnittlich rund 68 Tonnen CO2 im Jahr einsparen. 

Nähere Informationen zur Solaranlage finden Sie unter dem Reiter „Techn. Daten".

Die Technologie - die erste schwimmende Solaranlage Kenias

Systemlayout der SolaranlageDie geplante Solaranlage wird auf der Wasseroberfläche von einem der beiden Bewässerungsspeicher der Blumenfarm installiert. Die Unterkonstruktion "isifloating" der Firma Isigenere wurde so entworfen, dass sie als Träger von schwimmenden Solaranlagen für unterschiedliche Wasseroberflächen, bspw. natürliche Seen, Aquakulturanlagen, künstlich angelegte Reservoirs, dienen kann.

Das System besteht aus modularen, miteinander verknüpfbaren Schwimmern in Form eines konkaven Hohlraums, der geschlossen wird, sobald das PV-Modul auf zwei dieser Schwimmer platziert wird. Das Material (HDPE - high density Polyethylen) ist mir UV-Stabilisator und Korrosionsschutz behandelt.

Zudem ist die Unterkonstruktion besonders kompatibel mit den künstlich angekegten Wasserreservoirs der Landwirtschaft, da es sich an die unterschiedlichen Füllstände durch flexible Seitenbefestigungen anpasst und keine scharfen Kanten hat, die die gängigen Auskleidungssysteme beschädigen könnten. Im Falle eines sehr niedrigen Wasserstandes passen sich die Schwimmer an die Hänge des Reservoirs an und schützen zudem vor zusätzlicher Sonneneinstrahlung auf die Auskleidungsfolie (siehe Foto).  

SDG 7 & 13: Der besondere Beitrag der schwimmenden Solaranlage

SDG 8Neben den positiven ökologischen Auswirkungen von Solarenergie im Vergleich zu fossilen Brennstoffen, unter anderem in Form von CO2 -Einsparungen, bringt eine schwimmende Solaranlage weitere Vorteile mit sich.

So werden bestehende, bis dahin ungenutzte Gewässer genutzt, um kostbares Land freizugeben, das sonst langfristig über die Lebensdauer der Solaranlage besetzt wäre. Zudem wird durch den Kühleffekt des Wassers die Energieerzeugung der Solarmodule um 10-15% gesteigert. Ein weiterer wichtiger Umweltaspekt ist die Reduzierung der Wasserverdunstung um mehr als 80%, wodurch eine wertvolle Ressource geschont wird.

Alle Projekte auf ecoligo.investments unterstützen die SDGs Nr. 7 („Bezahlbare und saubere Energie“) und Nr. 13 („Maßnahmen zum Klimaschutz“).

Projektpartner 

Logoleiste dena
Dieses Projekt wird im Zuge des von der Deutschen Energie-Agentur (dena) ins Leben gerufenen und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen der „Exportinitiative Energie“ geförderten dena-Renewable-Energy-Solutions-Programms realisiert. Lesen Sie mehr dazu unter „Endkunde & Partner" in der Navigationsleiste.

Das Geschäftsmodell

Der in Kenia ansässige Projektinhaber ecoligo Ltd. (100% Tochtergesellschaft der ecoligo GmbH) hat mit dem Endkunden Rift Valley Roses Kenya Ltd. einen Leasing-Vertrag geschlossen. Aus den Einnahmen dieses Leasing-Vertrags soll die Rückzahlung und Verzinsung Ihres Darlehens ermöglicht werden.

Der Leasing-Vertrag beinhaltet fixe, vom Solarertrag grundsätzlich unabhängige Leasingraten in Euro (EUR), wobei sich die Höhe dieser Leasing-Raten verringert, falls bestimmte Leistungswerte der Anlge nicht erreicht werden, die der Projektinhaber seinem Endkunden im Rahmen einer "Performance-Garantie" zusichert.

Der Leasing-Vertrag sieht die Möglichkeit vor, dass der Endkunde Rift Valley Roses Kenya Ltd. die Solaranlage ab dem zweiten vollen Jahr nach Inbetriebnahme jederzeit eigentumsrechtlich zu einem fest definierten Preis übernehmen kann. In diesem Fall kann Ihr Darlehen aus dem Verkaufspreis vorfällig getilgt werden und Sie erhalten eine pauschale Vorfälligkeitsentschädigung in Höhe von 25,00 % der noch ausstehenden Zinsansprüche, jedoch höchstens 5,00 % des Darlehensbetrages, zuzüglich zu Ihren noch ausstehenden Forderungen.

Es besteht das Risiko, dass der Projektinhaber am Ende der Nachrangdarlehens-Laufzeit die dann fällige Resttilgungskomponente (in Höhe von 50,00% des Nachrangdarlehensbetrages) nicht, nicht rechtzeitig oder nicht in voller Höhe an den Emittenten leisten kann, falls dem Projektinhaber zu diesem Zeitpunkt keine ausreichenden Mittel zur Verfügung stehen und auch nicht zufließen (etwa aufgrund einer Anschlussfinanzierung oder einer Ausübung der auf die Solaranlage bezogenen Kaufoption gemäß Leasing-Vertrag durch den Endkunden).

Rechtliche Struktur

Der Darlehensnehmer ecoligo Projects One UG (haftungsbeschränkt) ist eine Emissionsgesellschaft (Ein-Zweck-Gesellschaft), die kein eigenes operatives Geschäft betreibt, sondern den einzigen Zweck hat, die in Deutschland eingeworbenen Nachrangdarlehen von Crowdinvestoren an den in Kenia ansässigen Projektinhaber ecoligo Ltd. in Form eines weiteren Darlehens weiterzuleiten.

Dieselbe Struktur wurde bereits bei den Projekten 266 kWp Solaranlage - fairafric994 kWp Solaranlage - Dong Nam Viet Packaging, 103 kWp Solaranlage - Universidad Santa LuciaEffiziente Klimatisierung - Arenal Kioro150 kWp Solaranlage - Vision Plaza100 kWp Solaranlage - Credible Blooms 120 kWp Solaranlage - Zena Roses276 kWp Solaranlage Central University Lehre & Administration150 kWp Solaranlage - Simbi Roses, 125 kWp Solaranlage - Central University Studentenwohnheime und 195 kWp Solaranlage - Nyaho Medical Centre der ecoligo GmbH oder einer der lokal ansässigen Tochtergesellschaften umgesetzt und ist auch bei Folgeprojekten mit dem Projektinhaber ecoligo GmbH oder einer der lokal ansässigen Tochtergesellschaften vorgesehen. Der Emittent ecoligo Projects One UG (haftungsbeschränkt) wird jedoch keine Darlehen an sonstige Firmen weiterleiten. Dadurch wird das Risiko auf Projekte der ecoligo GmbH und deren Tochtergesellschaften beschränkt.

Es besteht jedoch das Risiko, dass andere Projekte, in die Sie nicht selbst investiert haben, sich nachteilig auf ihr getätigtes Investment auswirken. Dies kann etwa der Fall sein, wenn ein anderes Projekt der ecoligo GmbH oder einer der lokal ansässigen Tochtergesellschaften, in das Sie nicht investiert haben, wirtschaftlich fehlschlägt und die ecoligo GmbH bzw. eine ihrer lokal ansässigen Tochtergesellschaften ihre fälligen Verbindlichkeiten gegenüber dem Emittenten ecoligo Projects One UG (haftungsbeschränkt) nicht bedienen kann.

Bitte lesen Sie sich die projektspezifischen Risikohinweise und Interessenskonflikte aufmerksam durch. Diese können unter dem Reiter „Konditionen“ Punkt „Downloads“ heruntergeladen werden.

Ihr Beitrag

Als Anleger/-in erhalten Sie eine Rendite von 6,00 % p.a. (+ 0,50 % im Falle des Early-Bird Bonus) bei einer Laufzeit von 4 Jahren, erstmals zum 30.04.2021. Die Tilgung erfolgt gemeinsam mit den geschuldeten Zinszahlungen als Teil der annuitätischen Zahlungen (jährlich) während der Nachrangdarlehenslaufzeit, erstmals zum 30.04.2022. Tragen Sie jetzt zu einer nachhaltigen Energienutzung bei und investieren Sie in dieses Projekt.
 

 

Nachhaltigkeit Persönliche CO2 Bilanz: Je 1.000,- Euro Darlehen werden etwa 0,54 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart. Durchschnittlich verursacht ein Mensch in Deutschland einen Carbon Footprint von ca. 11 Tonnen CO2 pro Jahr.

Fotos: ©Rift Valley Roses. Kartendaten: ©2020 Google
 

Über Rift Valley Roses

Employees RVR
Rift Valley Roses wurde von den Brüdern Gordon und Stuart Millar im Dezember 2011 gegründet. Beide Brüder verfügen über langjährige Erfahrungen in der Landwirtschaft und kommen aus einer Landwirtschaftsfamilie, die bereits in der dritten Generation in Kenia lebt. Die erste Produktion war im Februar 2012. Inzwischen werden 12 verschiedene Rosensorten von 424 Mitarbeitern angebaut. 

Die Farm liegt auf der Bergschulter der Aberdare Bergkette auf einer Höhe von 2.250 Metern ü.M. und erstreckt sich über eine Fläche von 22 ha. Die knappe 10 km Entfernung vom Äquator ermöglicht der Farm eine konsistente Blumenproduktion das ganze Jahr über. Fruchtbare vulkanische Böden, tägliche äquatoriale Sonne und frisches Wasser aus der Aberdare Bergkette sorgen dafür, dass die Rosen von Rift Valley Roses gedeihen. 

Rift Valley Roses' Mission ist es, möglichst viele Kunden mit hochwertigen Schnittrosen konsistent und zuverlässig zu versorgen. Dabei konzentrieren sie sich auf Qualität, die durch fortschrittlichen Rosenanbau und gute Arbeitsbedingungen erreicht wird. Die Blumenfarm Rift Valley Roses legt zudem viel Wert auf eine ökologisch nachhaltige Blumenproduktion. 
RVR ZertifizierungDie Rosenfarm ist ein Mitglied des Kenya Flower Council (KFC) und mit dem KFC Silber Label zertifiziert. 



 
Investieren Sie jetzt in die solare Stromversorgung für Rift Valley Roses und unterstützen Sie das Unternehmen bei seinen Umwelt- und Sozial-Aktivitäten.

Über die Projektpartner

Dieses Projekt wird im Zuge des von der Deutschen Energie-Agentur (dena) ins Leben gerufenen und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen der „Exportinitiative Energie“ geförderten dena-Renewable-Energy-Solutions-Programms realisiert.

Die folgenden Partner waren an der Entwicklung und Umsetzung des Projekts beteiligt:

Deutsche Energie-Agentur (dena)

Deutsche Energie-AgenturDie dena ist das Kompetenzzentrum für Energieeffizienz, erneuerbare Energien und intelligente Energiesysteme. Als Agentur für angewandte Energiewende trägt sie zum Erreichen der energie- und klimapolitischen Ziele bei, indem sie Lösungen entwickelt und in die Praxis umsetzt, national und international. Dafür bringt sie Partner aus Politik und Wirtschaft zusammen, über alle Branchen hinweg. Die Gesellschafter der dena sind die Bundesrepublik Deutschland und die KfW Bankengruppe.


Exportinitiative Energie

ExportinitiativeMit der Exportinitiative Energie unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) kleine und mittlere deutsche Unternehmen der Energiebranche bei der Erschließung von Auslandsmärkten. Angesprochen sind Unternehmen, die Energielösungen im Bereich Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, intelligente Netze oder Speicher anbieten. Die Exportinitiative verfolgt das Ziel, deutsche Energie-Technologien international stärker zu positionieren und zu verbreiten, um das Marktpotential für deutsche Technologien und deutsches Know-how zu erhöhen. Ausgerichtet auf die jeweiligen Exportphasen stehen bei den Angeboten der Exportinitiative die Informationsvermittlung, die Kontakt- und Geschäftsanbahnung bzw. das Auslandsmarketing im Fokus. 


dena Renewable Energy Solutions Programm (dena-RES-Programm) 

BMWi Logo

Mit ihrem dena-RES-Programm unterstützt die Deutsche Energie-Agentur (dena) Unternehmen der Erneuerbare-Energien-Branche bei der Erschließung von Märkten. In attraktiven Zielmärkten wird Energietechnik öffentlichkeits- und werbewirksam an repräsentativen Einrichtungen installiert und durch Aktivitäten im PR-, Marketing- und Schulungsbereich umfassend begleitet. Diese vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen der „Exportinitiative Energie“ geförderten Leuchtturmprojekte haben zum Ziel, die Qualität deutscher Produkte im Bereich erneuerbare Energien zu demonstrieren und teilnehmenden Unternehmen den nachhaltigen Eintritt in neue Märkte zu erleichtern. 

Techn. Daten

Moduldaten

Solarmodul

Hersteller: Solarwatt
Typ: Eco 60M style
Technologie: Monokristallin
Leistung: 320 Wp
Anzahl: 216 Stück (= 69,12 kWp)
 

Montagesystem

Montagesystem

 
Hersteller: isigenere
Typ: isifloating
Technologie: Schwimmendes System

Wechselrichterdaten

String Wechselrichter

Hersteller: Kaco
Typ: blueplanet 20.0 TL
Leistung: 20 kW
Anzahl: 4 Stück (= 100 kW)
 

Monitoringsystem

Heckert Solar Solarmodule

Hersteller: meteocontrol GmbH
Typ: BlueLOG X-1000
Monitoring: Alle relevanten Daten
Datenübermittlung: Via GPRS

Ertragssimulation

Simulationssoftware

Simulationssoftware: PVSYST
Spezifischer Ertrag: 1628 kWh/kWp/Jahr
Ertragsprognose: 112,5 MWh/Jahr

Konditionen

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen eine Übersicht über alle wichtigen Zahlen und Termine zu diesem Projekt bereit.

Laufzeit Zins Tilgung Zinstermin Fälligkeit
4 Jahre 6,50 % siehe Zahlungsplan 30.04. 30.04.2025
Finanzierungsvolumen: 126.000 Euro
Darlehensart: Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt
Zinszahlungsrhythmus: jährlich, nachschüssig (act/365)
Verfügbar ab: 10.06.2020
Mindestanlagebetrag: 100 €. Darüber hinaus jeder durch 50 teilbare Betrag.
Maximalanlagebetrag: Entspricht dem noch verfügbaren restlichen Darlehenskontingent, für natürliche Personen jedoch maximal 25.000 €.
Downloads:
Darlehensvertrag:

Neuigkeiten

  • 11.06.2020 - Fundinglimit erreicht

    Das Fundinglimit wurde heute nach einem Tagen erfolgreich erreicht!

  • 10.06.2020 - Fundingstart

    Das Projekt 69 kWp Schwimmende Solaranlage - Rift Valley Roses ist soeben erfolgreich auf ecoligo.investments gestartet. Wir freuen uns auf viele Beteiligungen und einen angeregten Austausch!

  • 10.06.2020 - Fundingschwelle erreicht

    Die Fundingschwelle wurde erreicht! Das nächste Ziel ist damit das Fundinglimit!

Sie haben Fragen zu diesem Projekt?

Hier können Sie uns bequem Ihre Anfrage senden - die wichtigsten Anlegerfragen und unsere Antworten haben wir für Sie unten notiert.

* Pflichtfeler

Die wichtigsten Fragen und Antworten

Rift Valley Roses liegt etwa 10 km vom Naivasha See entfernt und 400 m höher als der See an der Schulter der Aberdare-Bergkette. Daher nutzt die Farm kein Wasser aus dem See für die Produktion ihrer Blumen. Der Wasserstand im Naivasha See wird weitgehend durch den Zufluss von unterirdischen Quellen aus der Aberdare-Bergkette bestimmt. Demzufolge ist der Wasserstand in den letzten 4 Monaten aufgrund der hohen Niederschläge in den Bergen wesentlich gestiegen. Der Klimawandel und die daraus folgende Änderung des Niederschlagsmusters ist eines der Hauptrisiken für den langfristigen Wasserstand des Sees. Mit der Umstellung auf Solarenergie und der Reduzierung von CO2-Emissionen leistet Rift Valley Roses einen Beitrag zur Bekämpfung der globalen Erwärmung. Um den direkten Einfluss menschlicher Aktivitäten auf den See zu bewältigen, haben der Kenya Flower Council (KFC) und der World Wildlife Fund (WWF) zwischen 2013 und 2016 ein Projekt mit dem Namen "Integrated Water Resources Action Plan Programme" (IWRAP) durchgeführt. Beim Projekt wurden Wasserstände und –verwendungen gemessen, um ein System des nachhaltigen Wasserressourcenmanagements beim Naivasha See zu schaffen. Das Projekt war ein Erfolg und schuf eine starke Grundlage für eine nachhaltige Entwicklung in der Region.
Rift Valley Roses hat vier Lagunen mit einer Gesamtkapazität von 83.000 m3 angelegt, die Regenwasser und den Abfluss von den Gewächshäusern auffangen. Die Farm plant diese Kapazität auf 290.000 m3 zu erweitern, die ebenfalls vollständig aus Regen- und Abflusswasser gesammelt werden sollen. Dieses Projekt ist eine Kooperation mit der benachbarten Blumenfarm LiveWire und wird 2021 abgeschlossen. Die Farm bezieht zudem Grundwasser aus einem Bohrloch und ergreift Maßnahmen, um ihr Wasser effizient nutzen. Sie ist zudem vom Kenya Flower Council akkreditiert, der mit Blumenfarmen arbeitet, um eine nachhaltige Land- und Wassernutzung sicherzustellen.
Die Blumenfarm beschäftigt 420 Personen, von denen 40% weiblich und 60% männlich sind. Frauen halten 60% der Aufsichtspositionen.
RVR-Mitarbeiter arbeiten 7,67 Stunden pro Tag, 6 Tage die Woche. Das Sicherheitsteam arbeitet 5 Tage pro Woche. Überstunden werden als zusätzliche Arbeit vergütet. Mitarbeiter verdienen einen Grundlohn von KES 10.972 pro Monat, was über dem Branchendurchschnitt von KES 9.079 liegt. Der staatliche Mindestlohn beträgt monatlich KES 6.615. RVR-Mitarbeiter profitieren auch von einem Performance basierten Bonus Programm, welches an die Performance der Farm gekoppelt ist. Sie erhalten einen Anteil ihres Grundgehalts als Bonus.
Subventionierte Mahlzeiten, Tee und Snacks stehen Mitarbeiter während der Arbeitszeit zur Verfügung. RVR versorgt jeden Mitarbeiter/ jede Mitarbeiterin auch täglich mit 20 Liter gefiltertem Wasser, das sie kostenlos mit nach Hause nehmen können.
Die Mitarbeiter*innen des Betriebs haben Anspruch auf folgende Leistungen: 1. RVR zahlt zusätzlich zu den monatlichen Gehältern pro Mitarbeiter*in 15% Zuschlag als Wohngeld, da das Unternehmen keine Wohnquartiere vor Ort zur Verfügung stellen kann.  2. Arbeitnehmer erhalten eine monatliche Transportkostenpauschale von mindestens KES 1.200. Früh am Morgen eintreffende Mitarbeiter und später am Abend arbeitende Mitarbeiter werden entweder zum oder vom Betrieb der Blumenfarm nach Hause befördert.  3. Jeder Arbeitnehmer hat Anspruch auf 24 Arbeitstage als Jahresurlaub. Sie erhalten außerdem eine Reisekostenpauschale von KES 2.700. Wer seit mehr als 5 Jahren im Unternehmen arbeitet, hat Anspruch auf einen Jahresurlaub von 26 Arbeitstagen.  4. Arbeitnehmerinnen haben Anspruch auf 90 Tage bezahlten Mutterschaftsurlaub, ohne ihren Jahresurlaub zu verlieren.  5. Arbeitnehmer haben Anspruch auf 14 bezahlte Tage als Vaterschaftsurlaub. Diese Rechte werden auch vom Kenya Flower Council (KFC) geregelt.
RVR verfügt über eine gut ausgestattete Farmklinik. Dienstleistungen in der Farmklinik sind kostenlos für die Mitarbeiter.
  • Laufzeit:
    • 4 J
  • Zins:
    • 6,50 %
  • Tilgung:
    • jährlich
  • Minimum:
    • 100 €
  • Maximum:
    • 25.000 €
Finanzierung nach einem Tag erfolgreich abgeschlossen