Investitionen über ecoligo.investments: einfach erklärt

ecoligo.investments ist eine Crowdinvesting-Plattform, über die Sie als Privatanleger in Solarenergieprojekte in Schwellenländern investieren können und dafür Zinsen erhalten. Die Endkunden sparen dadurch Stromkosten ein und reduzieren ihren CO2-Ausstoß deutlich. Eine Win-Win-Win Situation für Sie, die mit Solarstrom belieferten Firmen und den Planeten. Der genaue Ablauf gliedert sich in 3 Abschnitte:
 

11. Sie investieren über unsere Crowdinvesting-Plattform schon ab 100€ in Solarprojekte in den sonnenreichsten Regionen dieser Welt.
 

2. ecoligo implementiert die Projekte in Zusammenarbeit mit lokalen Baupartnern und betreibt die Projekte, wodurch ein langfristig nachhaltiger Projektbetrieb sichergestellt werden kann. Die mit Solarstrom belieferten Firmen sparen Stromkosten und CO2-Emmissionen ein.
 

3. Durch die Einnahmen aus dem Projektbetrieb werden für Sie jährlich Zinsen über eine festgelegte Darlehenslaufzeit von meist 2 bis 10 Jahren generiert. So bekämpfen Sie aktiv den Klimawandel und unterstützen eine nachhaltige Wirtschaft in aufstrebenden Schwellenländern, während Sie Ihr Geld gewinnbringend anlegen.
 

Informieren Sie sich jetzt hier über unsere aktuellen Projekte und starten Sie eine Investition in die globale Energiewende.

 

Crowdinvesting

Der Begriff Crowdfunding beschreibt einen Finanzierungsansatz bei dem die Finanzierung eines Projekts oder einer Firma auf viele Kapitalgeber verteilt wird. So leistet jeder Kapitalgeber einen geringen finanziellen Beitrag im Verhältnis zum benötigten Gesamtkapital. Crowdfunding ist ein Oberbegriff. Welche Gegenleistung der Kapitalgeber erhält, ist unterschiedlich. Beim reward-based Crowdfunding erhält der Kapitalgeber beispielsweise eine Vergütung in Form von Sachleistungen (oft als "Rewards" bezeichnet). Beim investment-based Crowdfunding (kurz Crowdinvesting) hingegen wird der investierte Betrag inklusive einer Verzinsung und/oder einer Gewinnbeteiligung an den Investor zurückgezahlt. 
Wichtige Unterscheidungsmerkmale: Die Anlage kleinerer Geldbeträge ist möglich und der Investitionsprozess wird in der Regel digital abgewickelt. Traditionelle Finanzdienstleister und Banken (ausgenommen der formale Zahlungsprozess) sind nicht involviert. Gleichwohl gelten ebenfalls strenge Auflagen für den Kleinanlegerschutz.  
 

Sie haben Fragen?

Glossar

Vorfälligkeitsentschädigung

Bei vorfälliger Rückzahlung des Nachrangdarlehens ist der Emittent verpflichtet, dem Anleger eine pauschalierte Vorfälligkeitsentschädigung in Höhe von 25,00 % (wenn nicht projektspezifisch anders vorgesehen) der noch ausstehenden Zinsansprüche, jedoch höchstens 5,00 % des Nachrangdarlehenbetrages, zuzüglich zu den noch ausstehenden Forderungen zu zahlen. Die Rückzahlung des Darlehensbetrags und Auszahlung der Vorfälligkeitsentschädigung ist zwei Wochen nach Wirksamkeit der Kündigung fällig.


Alle Begriffe

Newsletter