News

Die Hintergründe zur Projektabsage von Universidad Santa Lucia

veröffentlicht am 28.08.2020 von ecoligo.investments

Die Universität ist stark von der Corona-Krise betroffen und kann den Betrieb am Campus in Alajuela nicht weiter aufrechterhalten. Daher kann das Solarprojekt nicht wie geplant umgesetzt werden.

Die Universidad Santa Lucia wurde stark von der COVID-19 Pandemie getroffen und kann infolge dieser den Betrieb am Campus in Alajuela nicht weiter aufrechterhalten. Daher können das 103 kWp Solarprojekt sowie das LED-Beleuchtungsprojekt, die beide im Frühjahr auf der Plattform ecoligo.investments finanziert wurden, nicht wie geplant umgesetzt werden.

Crowdinvestor*innen, die in die Projekte "103 kWp Solaranlage - Universidad Santa Lucia" und "LED-Beleuchtung - Universidad Santa Lucia" investiert haben, wird ihr eingesetztes Kapital zu 100% zurückgezahlt. Zuzüglich erhalten sie die bisher angefallenen Zinsen sowie eine Vorfälligkeitsentschädigung gemäß den Darlehensbedingungen.  

Durch schnelles Handeln und die Zusammenarbeit mit den Partnerunternehmen vor Ort ist der Projekteigentümer ecoligo Ltda. (100% Tochtergesellschaft der ecoligo GmbH) in der Lage, die bereits importierten Komponenten anderweitig zu verwerten und die Crowdinvestoren*innen vollständig auszuzahlen.

Der folgende Artikel liefert weitere Einblicke und Hintergrundinformationen.
 
Was ist passiert?
Der durch COVID-19 verursachte globale Lockdown hat Unternehmen auf der ganzen Welt in unterschiedlichster Weise beeinflusst. Auch die Universidad Santa Lucia war von dieser Entwicklung stark betroffen. Die Zahl der Studenten ist von 1.700 auf 900 gesunken, was zu einem starken Einbruch der Einnahmen von Studiengebühren führte. Infolgedessen konnte die Universidad Santa Lucia den Immobilienkredit für den Campus in Alajuela nicht weiter bedienen. Da sich die finanzierende Bank nicht auf einen Zahlungsaufschub eingelassen hat und das Gebäude, wie bei Immobilienkrediten üblich, als Sicherheit für die Bank hinterlegt war, musste die Universität die Immobilie der finanzierenden Bank übereignen. Das Solarprojekt und das LED-Projekt können daher nicht wie geplant umgesetzt werden, denn die Universidad Santa Lucia ist nicht mehr Eigentümerin des Gebäudes, auf dessen Dach die Solaranlage und in dem die LED-Lampen installiert werden sollten.
 
Wie werden die Investitionen zurückgezahlt?
Als Projekteigentümer und damit auch Eigentümer der importierten Anlagenkomponenten kann die ecoligo GmbH bzw. ihre lokalen Gesellschaften (ecoligo) flexibel auf Probleme bei Kunden reagieren und die Komponenten, wie in diesem Fall, anderweitig für zukünftige Projekte verwenden. Die Solarmodule wurden bereits an einen anderen Partner, mit dem ecoligo ein weiteres Solarprojekt umsetzen wird, verkauft. ecoligo ist zuversichtlich, dass auch die restlichen Komponenten an lokale Partner verkauft und in weiteren Projekten genutzt werden können. Zu keinem Zeitpunkt hatte diese Entwicklung spürbar negative Auswirkungen auf die Firma ecoligo oder ihre Liquiditätslage, da durch ihr Geschäftsmodell Risiken in den Projekten und dadurch auch finanzielle Verluste in einer solchen Situation minimiert werden können.

Alle Darlehen werden vollständig zurückgezahlt, einschließlich der bis zum Zeitpunkt der Vertragsauflösung angefallenen Zinsen. Crowdinvestoren*innen erhalten gemäß den Darlehensbedingungen eine Vorfälligkeitsentschädigung in Höhe von 25% der noch ausstehenden Zinsansprüche, jedoch höchstens 5 % des Nachrangdarlehensbetrages.
Die Zahlungen an die Crowdinvestoren*innen erfolgen aus dem laufenden Betrieb von ecoligo. Der Garantiefonds in Höhe von 50.000 EUR bleibt unangetastet.

Sind andere Projekte bedroht?
Da sich die globale Situation durch die COVID-19 Pandemie stetig verändert und einige Unternehmen durch die Krise beeinflusst werden, beobachtet ecoligo alle seine Projekte sehr genau und ist in ständigem Austausch mit den Kunden. Durch die Vor-Ort Präsenz von ecoligo in den Ländern, in denen die Projekte umgesetzt werden und die dadurch gegebene Kundennähe und auch Nähe zu den Installationspartnern, kann ecoligo auf Ereignisse wie dieses schnell reagieren. Dadurch, dass ecoligo seinen Kunden keine Kredite gibt, sondern im Rahmen eines Leasing- oder Stromverkaufvertrages stets Eigentümer der Anlagen bleibt, kann zudem flexibel reagiert und das Equipment anderweitig verwendet werden, sollte es bei einem Kunden zu Problemen kommen. Beides sind entscheidende Faktoren der Risikominimierung in ecoligo’s Geschäftsmodell (siehe hierzu auch mehr Details in folgendem Blogartikel: Klarheit in unklaren Zeiten – das ecoligo Geschäftsmodell im Detail erklärt)

ecoligo setzt sich nachdrücklich dafür ein, es Unternehmen in Entwicklungs- und Schwellenländern zu ermöglichen, sowohl finanziell als auch ökologisch nachhaltiger zu werden und arbeitet energisch daran, Unternehmen in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen. Wie immer werden den Crowdinvestoren*innen Neuigkeiten zu den Projekten rechtzeitig und transparent mitgeteilt.

Wenn Sie Fragen haben, senden Sie bitte eine E-Mail an Claudia Rothe, Projektmanagerin für Fundraising bei der ecoligo GmbH, die Fragen zu den Projekten direkt beantworten kann.


Zurück
 

Sie haben Fragen?

Glossar

Spendenquittung

Eine Spendenquittung oder Zuwendungsbescheinigung wird von gemeinnützigen Körperschaften, wie z.B. Kommunen, im Gegenzug für eine Spende ausgestellt. Im Zuge Ihrer Einkommenssteuererklärung können Sie den Betrag der Quittung steuermindernd geltend machen.


Alle Begriffe

Newsletter