News

So wird Weihnachten in den Projektländern gefeiert

veröffentlicht am 16.12.2020 von ecoligo GmbH

Die Mitarbeiter von ecoligo sind über den ganzen Globus verteilt, denn wir haben Büros in Chile, Costa Rica, Deutschland, Ghana, Kenia und Vietnam. Genauso unterschiedlich wie die Länder, in denen wir arbeiten, sind auch unsere Bräuche zu Weihnachten. Das ecoligo-Team nimmt Sie mit auf eine Reise und zeigt Ihnen wie Weihnachten – oder das landestypische Äquivalent - außerhalb Deutschlands gefeiert wird. 

Jaime, Chile: 

In Chile wird Weihnachten gefeiert. Da bei uns im Dezember Hochsommer herrscht, verläuft es aber ein wenig anders als in Deutschland. Die Familie trifft sich meist am Abend des 24. Dezembers und feiert den Tag mit einem gemeinsamen Abendessen. Um Mitternacht nehmen sich alle in die Arme und fangen an, die Geschenke zu öffnen. Den 25. Dezember verbringen wird dank der hohen Temperaturen draußen auf dem Land oder am Strand, wo wir mit der Familie grillen und die gemeinsame Zeit genießen. 

Paula, Costa Rica: 

Auch wir in Costa Rica feiern als hauptsächlich katholisches Land Weihnachten. Dazu dekorieren wir unsere Häuser und Wohnungen und stellen Krippen auf, um die Geburt Jesu darzustellen. Auch Weihnachtsmärkte findet man in Costa Rica, diese unterscheiden sich aber stark von denen in Deutschland. Zu Weihnachten selbst veranstalten wir gerne Dinnerparties mit viel Musik, Tanz und gutem Essen und Trinken. In Costa Rica besonders beliebt sind zu Weihnachten Tamales (gefüllte Maisblätter), Empanadas de Chiverre (mit Feigenblatt-Kürbis gefüllte Teigtaschen) und Rompope (alkoholisches Getränk, das Eierlikör sehr ähnlich ist). 

Doreen, Ghana: 

Als religiöses Land wird in Ghana Weihnachten sehr groß gefeiert, besonders als Familienfest. Alle Mitglieder der Familie reisen von nah und fern an, um gemeinsam zu feiern und Zeit miteinander zu verbringen. Auch Kirchenbesuche mit der Familie, bei denen wir Gott für seinen Beistand über das Jahr hinweg danken, zählen fest zu unserer Weihnachtstradition. Serviert werden zu Weihnachten die unterschiedlichsten traditionellen und kontinentalen Gerichte, die Auswahl ist riesig. Was Weihnachten in Ghana so besonders macht, sind die sogenannten “Kakamotobi”, die in bunten, ausgefallenen Kostümen verkleidet zu lauter Musik durch die Straßen tanzen.  

Keziah, Kenia: 

In Kenia bedeutet Weihnachten vor allem eines: Zeit im Kreis der Familie. Und zwar der Großfamilie, inklusive Onkel, Tanten, Großcousins und Großeltern! Da wird niemand ausgelassen und das macht Weihnachten in Kenia so besonders. Wenn wir uns mit der Familie treffen, dann geht es vor allem darum, gemeinsam zu entspannen und Spaß zu haben. Die Gerichte, die wir an den Feiertagen zusammen vorbereiten und essen, sind ganz normale, traditionelle Speisen wie Pilau (Reisgericht), Chapati ( traditionelles Fladenbrot) und verschieden Fleischgerichte für den Grill. Was sie zu Weihnachten so besonders macht, ist die Zubereitung mit allen Familienmitgliedern und die Freude, die wir durch die gemeinsame Zeit verspüren. 

Thuong, Vietnam: 

In Vietnam wird generell kein Weihnachten gefeiert. Am ehesten lässt sich Tết Nguyên Đán, der wichtigste vietnamesische Feiertag, in seiner Bedeutung als Familienfest mit Weihnachten vergleichen. An Tết feiern wir für mehrere Tage den Beginn des neuen Jahres nach dem Mondkalender und nutzen diese Zeit, um uns mit unseren Familien zu treffen und uns über das vorangegangene Jahr zu unterhalten. Tết dauert im nächsten Jahr sieben Tage und wir im Februar 2021 gefeiert. An Tết essen wir vor allem die traditionellen Speisen Bánh chưng und Bánh tét. Beides beschreibt aus klebendem Reis sowie Bohnen oder Fleisch hergestellte Kuchen, die in spezielle Pflanzenblätter gewickelt und so in die richtige Form gebracht werden. Die Vorbereitungen können oftmals mehrere Tage dauern und sind ein wichtiger Teil des vietnamesischen Tết Fests. 

Genauso vielfältig wie die Feiertagsgewohnheiten in unseren Projektländern sind auch die Solarprojekte auf ecoligo.investments. Hier können Sie sich über alle aktuellen Projekte informieren. 


Zurück
 

Sie haben Fragen?

Glossar

Festverzinsliche Wertpapiere

Festverzinsliche Wertpapiere (auch Anleihen oder Schuldverschreibungen) beschreiben Verträge zwischen einem Kreditgeber und einem Kreditnehmer. Der Geber verpflichtet sich dem Nehmer einen gewissen Geldbetrag zur Verfügung zu stellen. Der Nehmer hingegen verpflichtet sich zu einer in der Höhe unveränderlichen (deshalb festverzinslichen) Zinszahlung und der Rückzahlung des Betrages.


Alle Begriffe

Newsletter