News

Solarenergie in Vietnam: Trends, Chancen und Herausforderungen 

veröffentlicht am 18.12.2020 von ecoligo GmbH

Thuong Duong ist Countrymanager für Vietnam bei ecoligo und hat erst vor wenigen Wochen als Vorsitzender durch die Renewables Asset Management Conference, eine Konferenz zu erneuerbaren Energien, in Ho-Chi-Minh-Stadt geführt. Nun erzählt er uns, was er auf der Konferenz erfahren hat und wie es mit der Solarenergie in Vietnam in den nächsten Jahren weitergeht. 

Hallo Thuong! Kannst du uns einen Einblick in die derzeitige Situation in Vietnam in Bezug auf erneuerbare Energien geben?  

Die Nutzung von Solarenergie in Vietnam boomt regelrecht seit einigen Jahren. Steigender Energiebedarf und gleichzeitig steigende Energiekosten haben zu einem wachsenden Bewusstsein für regenerative Energien geführt. Bisher wurden bereits 6 GWp an Solarkapazität im Land installiert – 2 GWp allein in den letzten 10 Monaten. Doch es gibt weiterhin noch viel Luft nach oben. Bisher beträgt der Anteil an Solarenergie im landesweiten Stromnetz bei lediglich knapp 10,2%, der Rest wird vor allem aus Kohle oder Wasserkraftwerken gewonnen. 
Energiequellen in VietnamWie kam es zu dieser positiven Entwicklung? 

Vor allem große Gewerbe- und Industrieunternehmen steigen immer häufiger auf Solarstrom um. Für Investoren sind Firmen in Industrie und Gewerbe als Endkunden oft besonders interessant, da ihre wirtschaftliche Standfestigkeit gut anhand ihrer Dokumentation der vergangenen Geschäftsjahre nachvollziehbar ist. Sie haben zudem einen konstanten Energiebedarf und können mithilfe des günstigen Solarstroms nachhaltig und langfristig wachsen. Großzügige Einspeisetarife des staatlichen Netzbetreibers haben in den letzten Jahren zusätzlich Anreize für die Nutzung von Solarstrom geschaffen.

Gibt es noch weitere Faktoren, die die Nutzung von Solarstrom vorantreiben? 

Die gibt es, und zwar vor allem die neuen Direct-Power-Purchase-Agreements. Durch diese Verträge ist es allen Energieproduzenten möglich, ihren Strom direkt an Endkunden zu verkaufen und zu liefern, ohne dies über die staatliche Energiegesellschaft EVN abwickeln zu müssen. Das ist vor allem für Unternehmen interessant, die vollständig auf Strom aus erneuerbaren Quellen umsteigen wollen und so sicherstellen können, dass ihr Strom wirklich grün ist. Da die Nachfrage nach diesem grünen Strom stetig steigt, wächst auch die Anzahl von Photovoltaikanlagen im Land rasant an. 

Aber sicherlich gibt es auch Risiken im Zusammenhang mit Solarprojekten? 

Natürlich ist die Solarbranche nicht vor Risiken gefeit. Gesetzesänderungen, Währungsschwankungen oder Inflation können auch diese Branche treffen und nur schwer abgewendet werden. Risiken aus den Bereichen Finanzen und Bautechnik lassen sich aber durch die Verfolgung hoher Qualitätsstandards und sorgfältiger Überprüfung der Partner verringern. So macht es auch ecoligo und akzeptiert nur Projekte für die Crowdinvesting-Plattform ecoligo.investments, die allen Kriterien gerecht werden und deren Risiko so gering wie möglich gehalten werden kann. 

Was ist dein Fazit nach der Konferenz? Wie siehst du die Zukunft von Solarenergie in Vietnam? 

Ich bin mir sicher, dass die Entwicklung, die wir gerade in Vietnam sehen, erst der Anfang ist und noch lange anhalten wird. Ich bin bereits gespannt auf die vielen Projekte, die wir in den kommenden Monaten auf der Crowdinvesting-Plattform ecoligo.investments veröffentlichen werden. 

Viele Crowdinvestoren von ecoligo.investments haben sich bereits zur Finanzierung eines Projektes in Vietnam entschieden. Wenn auch Sie Interesse an einem Solarprojekte in Vietnam haben, dann besuchen Sie gerne die Projektseite oder abonnieren Sie den Newsletter von ecoligo.investments.  
 

  
 
Zurück
 

Sie haben Fragen?

Glossar

Benutzerkonto

Das ecoligo.investments Benutzerkonto bietet den registrierten Benutzer ihren Datenbestand einzusehen, zu verändern oder zu vervollständigen. Darüber hinaus stehen hier alle relevanten Verträge zur Verfügung. Melden Sie sich hier in Ihrem Benutzerkonto an.


Alle Begriffe

Newsletter