News

Solarprojekte in Vietnam: Wann, wenn nicht jetzt?

veröffentlicht am 18.11.2020 von ecoligo GmbH

Wenn Investoren aus dem Bereich Solarenergie auf der Suche nach neuen Investitionsmöglichkeiten sind, kommen sie an einem Land nicht vorbei: Vietnam.  

Das südostasiatische Land besticht nicht nur durch eine hohe Zahl von jährlichen Sonnenstunden, die vor allem im Süden des Landes mit knapp 2.300 Stunden pro Jahr deutlich über dem deutschen Durchschnitt von 1.800 Sonnenstunden pro Jahr liegt. 

Auch Vietnams steigender Energiebedarf spielt eine Rolle. Vietnams Wirtschaft befindet sich seit mehreren Jahren in starkem Aufschwung, nur wenige Länder verzeichneten im Kalenderjahr 2019 ein größeres wirtschaftliches Wachstum als der südostasiatische Staat. Auch die Covid-19 Krise hat das Land verhältnismäßig gut gehandhabt, sodass der Energieverbrauch der Wirtschaft und der privaten Verbraucher weiterhin konstant ansteigt.  

Bisher wird dieser Strom zu großen Teilen aus fossilen, klimaschädlichen Brennstoffen wie Gas, Öl und Kohle generiert. Doch ein eindeutiger Trend hin zur Nutzung erneuerbarer Energien zeichnet sich ab – und übertrifft dabei die Erwartungen und Ziele der Politik bei Weitem. Wurde 2017 noch eine Kapazität von etwas weniger als einem Gigawatt bis 2020 und etwa 12 Gigawatt bis 2030 prognostiziert, verzeichnete das Land Ende 2019 bereits knapp mehr als 5 Gigawatt allein an erzeugtem Solarstrom. Das ist mehr als ganz Australien zu diesem Zeitpunkt an Solarstrom generierte. Und ein Ende des Solarbooms ist nicht in Sicht. Attraktive Einspeisevergütungen, sogenannte Feed-in-Tariffs, locken zur Investition in Photovoltaikanlagen und sollen im kommenden Jahr Dank einer Reform, die ab Jahresende in Kraft tritt, zu noch mehr Wettbewerb führen. So soll sowohl der Anteil an fossilen Energiequellen reduziert als auch der steigende Energiebedarf des Landes gedeckt werden.  
Erneuerbare Energien in VietnamDenn der Hunger Vietnams nach Energie wird so schnell nicht abbrechen und die politisch gewollte Förderung von Solarenergie erleichtert den Umstieg auf Erneuerbare. Bezahlbarer Solarstrom wiederum unterstützt das Wirtschaftswachstum weiter, sodass am Ende sowohl Umwelt als auch Wirtschaft profitieren können. Erst vor kurzem veröffentlichte die vietnamesische Regierung einen neuen Plan, der bis 2045 den Anstieg des Anteils an erneuerbaren Energien auf 25% - 30% vorsieht. Dass eine der am schnellsten wachsenden Wirtschaften der Welt auf erneuerbare Energie umsteigt, ist eine wichtige Entwicklung im Kampf gegen den Klimawandel und dient im besten Falle als Vorbild für alle weiteren, rasant wachsenden Schwellenländer dieser Welt. 

Wenn auch Sie Teil dieser kraftvollen Energiewende Vietnams sein wollen, dann sehen Sie sich die aktuellen Projekte auf ecoligo.investments an und abonnieren Sie den Newsletter, um kein neues Vietnamprojekt mehr zu verpassen. 


Zurück
 

Sie haben Fragen?

Glossar

Festverzinsliche Wertpapiere

Festverzinsliche Wertpapiere (auch Anleihen oder Schuldverschreibungen) beschreiben Verträge zwischen einem Kreditgeber und einem Kreditnehmer. Der Geber verpflichtet sich dem Nehmer einen gewissen Geldbetrag zur Verfügung zu stellen. Der Nehmer hingegen verpflichtet sich zu einer in der Höhe unveränderlichen (deshalb festverzinslichen) Zinszahlung und der Rückzahlung des Betrages.


Alle Begriffe

Newsletter