News

Wie wirkt sich COVID-19 auf Ghana aus?

veröffentlicht am 08.04.2020 von ecoligo GmbH

Mit 287 bestätigten Fällen und 5 Todesfällen bis zum 7. März hat Ghana eine relativ niedrige Infektionsrate des COVID-19-Virus. Die meisten Fälle treten im Großraum der Hauptstadt Accra auf.

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, hat die ghanaische Regierung am 30. März in den Gebieten von Greater Accra und Kumasi Beschränkungen erlassen, die die Bewohner auffordern, zu Hause zu bleiben und ihre Häuser nur für den nötigen Bedarf zu verlassen.

ecoligo's Country Managerin in Ghana, Doreen Kanatey-Essel, erzählt uns, wie es in Accra aussieht.

 Ghana hat einen nationalen Treuhandfonds eingerichtet, um Personen zu unterstützen, die von der Pandemie besonders negativ betroffen sind. Regierungsbeamte haben eine 50-prozentige Gehaltskürzung für die nächsten Monate akzeptiert, die Differenz wird zur Finanzierung des Treuhandfonds verwendet. Zusätzlich zu den von der Regierung bereitgestellten Mitteln spenden auch Einzelpersonen und Unternehmen an den Fonds.

ecoligo liefert Solarenergie an eine Reihe von Unternehmen in Ghana, die über gewisse Auswirkungen auf ihr Geschäft berichten. Will Senyo, CEO von Impact Hub Accra, einem der Kunden von ecoligo, erklärt die Auswirkungen auf sein Unternehmen.



ecoligo steht in engem Kontakt zu jedem seiner Kunden und verpflichtet sich, sie bei den Auswirkungen der Pandemie zu unterstützen. Es wurde ein Garantiefonds eingerichtet, um die zahlreichen Investoren vor möglichen Auswirkungen zu schützen und die weitere Reise in Richtung des globalen Energiewandels zu ermöglichen. Lesen Sie hier mehr.
Zurück
 

Sie haben Fragen?

Glossar

Funding-Limit

Das Funding-Limit ist das maximale Finanzierungsvolumen, welches über das Crowdinvesting erreicht werden kann.


Alle Begriffe

Newsletter